Diese Rockstars kassierten 2010 am meisten

+
Die US-Rockband Bon Jovi ist die finanziell erfolgreichste Tour-Band des Jahres.

New York - Die US-Rockband Bon Jovi ist die finanziell erfolgreichste Tour-Band des Jahres. Die Band um Frontman Jon Bon Jovi nahm weltweit 201,1 Millionen Dollar ein. Wer sonst noch kräftig abkassierte.

Auf den Plätzen folgten AC/DC und U2 , wie das US-Fachorgan “Pollstar“ am Mittwoch berichtete. Wie schon im Vorjahr landeten die Rocker der australischen Gruppe AC/DC auf dem zweiten Platz - mit Jahreseinnahmen von 177 Millionen Dollar. Die Sieger von 2009, die irische Band U2, landeten mit 160,9 Millionen Dollar auf Platz drei. Lady Gaga wurde mit 133,6 Millionen Dollar Vierte. Die Popsängerin gab im vergangenen Jahr 138 Konzerte; Bon Jovi hatte 80 Auftritte; AC/DC 40 und U2 zählte 32. Auf den weiteren Plätzen folgten die Band Metallica (110,1 Millionen Dollar) und der kanadische Sänger Michael Bublé (104,2 Millionen Dollar).

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Eine der erfolgreichsten Touren des Jahres sei die von Pink Floyd- Mitbegründer Roger Waters, der aber nur in Nordamerika aufgetreten sei, schreibt “Pollstar“ weiter. Seine “Wall“-Tour habe Mitte des Jahres im kanadischen Toronto begonnen und ihn dann durch 35 Städte zu Einnahmen von 89,5 Millionen Dollar geführt. Waters liegt damit aber hinter Ex-Beatle Paul McCartney mit Jahreseinnahmen von 93 Millionen Dollar und der Band Eagles (92,3 Millionen Dollar). Für die Liste werden die Einnahmen aus Konzerttouren addiert. Die Zahlen enthalten nach Angaben von “Pollstar“ auch einige Schätzungen. Die endgültigen Ergebnisse für das Gesamtjahr sollen Anfang Januar bekanntgegeben werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare