Wettstreit an den US-Kinokassen

+
"Takers"-Star und Produzent Tip "T.I." Harris posiert auf dem roten Teppich.

Los Angeles - Der Actionfilm “Takers“ über eine Diebesbande hat das Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Horror-Streifen “Der letzte Exorzismus“ an den Kinokassen in den USA gewonnen. Wer den die Spitze räumen musste:

Nach Auszählung der Wochenendeinnahmen am Montag hatte “Takers“ bei seinem US- Kinodebüt mit Einnahmen von 20,5 Millionen Dollar (rund 16,2 Millionen Euro) die Nase knapp vorn. Der billig produzierte Horrorschocker über einen Priester, der spektakuläre Teufelsaustreibungen durchführt, spielte am Wochenende 20,4 Millionen Dollar ein. Erste Studioschätzungen am Sonntag hatten zunächst “Der letzte Exorzismus“ auf den ersten Rang der Kinocharts gehoben.

Die zehn coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Sylvester Stallone hatte mit seinem Actionfilm “The Expendables“ nach zwei Wochen an der US-Kinospitze den Thron räumen müssen. Der Trupp schießwütige Söldner, gespielt von Mickey Rourke, Dolph Lundgren, Jason Statham und Stallone, der auch Regie führte, landete auf Rang drei. Mit weiteren 9,5 Millionen Dollar vom Wochenende stockten “The Expendables“ ihre bisherigen Einnahmen auf 82 Millionen Dollar auf.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare