"Die Säulen der Erde" mit drei Golden-Globe-Chancen

Berlin - Die Roman-Verfilmung “Die Säulen der Erde“ hat eine dreifache Chance auf den Golden Globe. In drei Kategorien wurde der Mehrteiler, den kürzlich beim Münchner Privatsender Sat.1 bis zu acht Millionen Zuschauer verfolgten, für den wichtigen Film- und Fernsehpreis nominiert.

Dies gab der Verband der Hollywood- Auslandspresse am Dienstagmorgen in Los Angeles bekannt. Der mittelalterliche Stoff “Die Säulen der Erde“, der für mehr als 30 Millionen Euro Kosten (Produzent war unter anderem die Münchner Firma Tandem Communications) nach einer Vorlage des britischen Autors Ken Follett als Vierteiler entstand, geht in der Kategorie bester TV- Film/beste Miniserie gegen vier andere Konkurrenten ins Rennen. Hayley Atwell wurde als beste Schauspielerin nominiert, Ian McShane als bester Schauspieler.

In der Sparte beste TV-Serie kämpft die Produktion “Mad Men“ (in Deutschland auf ZDFneo zu sehen) unter anderem gegen “Dexter“ (RTL II). Gute Chancen, als bester Serien-Schauspieler ganz oben zu stehen, hat Alec Baldwin, Hauptdarsteller in der Serie “30 Rock“ (ZDFneo) - gleiches gilt für seine Kollegin Tina Fey aus derselben Serie bei den weiblichen Aspiranten. Die nach den Oscars wichtigsten US-Filmtrophäen werden in 25 Film- und Fernsehkategorien ausgehändigt. Der kleine Verband der Auslandspresse (Hollywood Foreign Press Association) vergibt den Preis zum 68. Mal.

Die Golden Globes werden am 16. Januar bei einer Gala-Show im Beverly Hilton Hotel verliehen. Der britische Komiker Ricky Gervais steht zum zweiten Mal als Moderator auf der Bühne. Über die Gewinner entscheidet eine Gruppe von 84 internationalen Journalisten, die seit langem in Hollywood arbeiten. Die Trophäen in Form einer Weltkugel gelten im Bereich Film als Oscar-Vorboten.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare