Kleidung ab Größe 42

Designer Glööckler bekommt Auszeichnung für PlusSize Mode

+
Der Modedesigner Harald Glööckler mit der "Gläsernen Kurve".

Düsseldorf - Designer Harald Glööckler (50) entwirft auch Mode für mollige Frauen. Dafür ist er am Mittwochabend in Düsseldorf mit der „Gläsernen Kurve“ ausgezeichnet worden.

Mit seiner Prominenz und seinen auch in großen Größen angebotenen Designs habe Glööckler ein positives Bild von Frauen mit Kurven in den Medien geschaffen, erklärten die Veranstalter und Preisverleiher von „Fräulein Kurvig“, einer Misswahl für Frauen ab Kleidergröße 42. Der Designer mit dem pechschwarzen Bart bedankte sich nach Angaben der Veranstalter charmant: „Eigentlich müsste der Preis aber an all jene Damen gehen, die tolle Kurven haben, dazu stehen, sich nicht für andere verbiegen...“. Das Finale von „Fräulein Kurvig“ ist am 22. August in Oberhausen.

Internetseite Fräulein Kurvig

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.