Dänisches Magazin veröffentlichte Strandbilder

Pech für Cruz: Klatschblatt durfte Oben-Ohne-Fotos drucken

+

Kopenhagen - Mit ihren Oben-Ohne-Fotos muss sich Schauspielerin Penélope Cruz wohl abfinden. Vor Gericht verlor sie gegen eine dänische Klatschzeitschrift, die Bilder von ihrem freizügigen Strandurlaub veröffentlicht hatte.

Hollywood-Star Penélope Cruz (40) muss sich den Abdruck von Oben-Ohne-Bildern aus einem Strandurlaub in einer dänischen Boulevardzeitung gefallen lassen. Das hat ein Berufungsgericht in Kopenhagen am Montag in einer Schmerzensgeldklage geurteilt. Das Klatschblatt „Ekstra Bladet“ hatte in einer Ausgabe im September 2013 Fotos von dem Filmstar am Strand gezeigt, auf denen die Spanierin ohne Bikini-Oberteil zu sehen war. Die Schauspielerin hatte daraufhin den verantwortlichen Chefredakteur des „Ekstra Bladet“ verklagt.

Auch Bild von Sohn ohne Hose keine Kränkung

Ein Amtsgericht hatte die Boulevardzeitung im vergangenen Juni bereits recht gegeben, woraufhin Cruz Berufung eingelegt hatte. Das „Ekstra Bladet“ hatten neben den Oben-Ohne-Fotos auch ein Bild von Cruz' Sohn am Strand abgedruckt, auf dem dieser keine Hose anhatte. Nach Ansicht der Richter war die Kränkung aber nicht so groß, als dass sie eine Entschädigung rechtfertigen würde, wie die dänische Nachrichtenagentur Ritzau berichtete. Der Hollywood-Star muss nun auch für die Prozesskosten aufkommen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare