Sänger mit Hexenschuss

Coldplay: So lief ihr einziges Deutschland-Konzert

+
Coldplay-Frontmann Chris Martin rockte trotz Hexenschuss die Bühne in Offenbach.

Offenbach - Mit ihrem brandneuen Album im Gepäck rockten Coldplay auf ihrem einzigen Deutschland-Konzert des Jahres am Mittwochabend die Offenbacher. Dabei hätte die Show beinahe abgesagt werden müssen.

Nach einem eher düsteren Album sind sie nun wieder mit einer fröhlicheren Tonart am Start: „A Head Full of Dreams“ heißt das neueste Werk der britischen Erfolgs-Rocker Coldplay. Die machten mit den frischen Songs sowie jeder Menge Hits die Fans in Offenbach und die, die per Live-Stream dabei waren, am Mittwochabend glücklich.

Chris Martin, charismatischer Frontmann der Band, jagte wie eh und je über die Bühne - und das, obwohl sich der 38-Jährige einen Hexenschuss zugezogen hatte.

Warum das dem großartigen Konzert keinen Abbruch tat und wie Sie auch im Nachhinein noch dabei sein können, lesen Sie auf unserem Partnerportal mannheim24.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.