Influencerin zeigt sich im Bikini

Fahrradtour: Cathy Hummels genießt Auszeit mit Ehemann Mats - Kritik auf offener Straße

Cathy Hummels hat auf ihrem Instagram-Kanal ein seltenes Bild geteilt.
+
Cathy Hummels hat auf ihrem Instagram-Kanal ein seltenes Bild geteilt.

Cathy Hummels hat zwei Bilder gepostet, die es so eine längere Zeit nicht gab. Die Meinung der Follower spaltet die Kommentare. Hier mehr lesen.

In den vergangenen Tagen hat Cathy Hummels (32) eine Auszeit mit ihrem Ehemann Mats Hummels (31) genossen. Eine Fahrradtour und Paddeln in einem See standen unter anderem auf dem Programm. Ein Anblick, den sie mit ihren Fans teilte, ist so aber selten auf dem Instagram-Kanal der Spielerfrau zu finden und sorgte für ordentlich Gegenwind, wie RUHR24.de* berichtet.

Der Grund für die zahlreichen negativen Kommentare ist wieder einmal der Körper der Influencerin, den viele Follower auf Instagram als zu dünn kritisieren. Möglicherweise ist genau diese Bodyshaming-Community schuld daran, dass Cathy Hummels sich nur noch selten im Bikini oder vergleichbaren Outfits öffentlich zeigt.* Allerdings gibt es auch Fans, die Cathy Hummels für ihre Figur beneiden, wieder andere machen sich Sorgen um die 32-Jährige (mehr Promi & TV Artikel unter RUHR24.de*).

Doch nicht nur das Bikini-Foto ist ein ungewöhnlicher Hingucker auf dem Instagram-Profil von Cathy Hummels. Bereits vor einigen Tagen landete ein weiteres, seltenes Bild in ihrer Timeline. Dort zu sehen ist die Influencerin mit Mats Hummels während der gemeinsamen Fahrradtour. Doch auch hier hagelte es mal wieder Kritik. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare