Carey Mulligan zieht gerne blank

+
Sie steht lieber nackt vor der Kamera, als vor Publikum zu singen: Carey Mulligan

New York - Interessante Einblicke von Carey Mulligan: Die Schauspielerin hat kein Problem damit nackt vor der Kamera zu stehen. Eine ganz andere Art der Entblößung kostet sie dagegen einige Überwindung.

Die britische Schauspielerin Carey Mulligan (26) zieht sich lieber vor der Kamera aus, als vor Publikum zu singen. In ihrem neuen Film “Shame“ macht sie allerdings beides: “Ich habe mehr Angst davor zu singen, als Nacktszenen zu drehen“, sagte sie “E!Online.com“.

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Beim Singen entblöße man sich wirklich. “Ich habe eine Sängerin gespielt, deshalb musste ich so tun, als ob ich Talent hätte, dass ich meiner Meinung nicht habe. Deshalb hatte ich wirklich Angst, zu singen“, erklärte Mulligan. In dem neuen Film von Regisseur Steve McQueen verkörpert sie Sissy, die Schwester eines von Michael Fassbender gespielten Sexsüchtigen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare