Werbung für neues Album "Glory"

Britney Spears: Show-Einlage in fremdem Schlafzimmer

+
Pop-Sängerin Britney Spears überrascht Talkmaster Kimmel in seinem Schlafzimmer

Los Angeles - Bunte Lichter, knapp bekleidete Tänzer und eine sich rekelnde Sängerin: Britney Spears hat dem Showmaster Jimmy Kimmel einen nächtlichen Besuch abgestattet - wohl nicht ganz ohne Hintergedanken.

Britney Spears (34) hat den Talkmaster Jimmy Kimmel (48) nachts im Bett mit einer Show-Einlage überrascht. Gemeinsam mit fünf knapp bekleideten Tänzern gab die Sängerin in seinem Schlafzimmer einen Teil ihres Songs „Make Me“ zum Besten, den sie im Juli als Single veröffentlicht hatte. Der fast verängstigt und sichtlich überrascht wirkende Kimmel klammerte sich ans Kopfkissen, während er die Show zu lauter Musik und Disco-Lichtern verfolgte. Die Frau des Comedian hatte den Streich möglich gemacht, nachdem Popstar Rihanna Kimmel vergangenes Jahr zum 1. April auf ähnliche Weise überrascht hatte. Die nächtliche Ruhestörung sollte wohl für Spears' Album „Glory“ werden, das am 26. August erscheint.

Der fast verängstigt und sichtlich überrascht wirkende Kimmel klammerte sich ans Kopfkissen, während er die Show zu lauter Musik und Disco-Lichtern verfolgte. Die Frau des Comedian hatte den Streich möglich gemacht, nachdem Popstar Rihanna Kimmel vergangenes Jahr zum 1. April auf ähnliche Weise überrascht hatte. Die nächtliche Ruhestörung sollte wohl für Spears' Album „Glory“ werben, das am 26. August erscheint.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.