Frauen ließen ihn abblitzen

Bradley Cooper: Nicht so cool wie in "Hangover"

+
Er war mal ein Nobody: Jetzt ist Bradley Cooper einer der sexiesten Männer der Welt.

München - Im Kultfilm "Hangover" ist er die coole Socke, die den Überblick hat - und das trotz Riesen-Kater. Privat sieht es bei Bradley Cooper da schon anders aus.

 „Hangover“-Star Bradley Cooper (38) sieht sich privat eher als Spätzünder mit holprigem Karrierestart.

"Frauen haben mich abblitzen lassen"

„So cool wie in "Hangover" bin ich überhaupt nicht, aber ich habe es geliebt, diese Komödien zu drehen“, sagte der Schauspieler dem Magazin „Cover“. „Als ich mit 25 nach L.A. kam, war ich ein Nobody, der in keinen der angesagten Clubs hineingelassen wurde. Frauen haben mich abblitzen lassen.“

Kann man heute kaum glauben: 2011 wählte das "People Magazin" Cooper zum Sexiest Man Alive.

Der Erfolg der „Hangover“-Filme habe sein Selbstvertrauen gestärkt und er habe sich getraut, auch ernstere Rollen anzunehmen.

Hangover 3: So lief der Dreh in der Wüste

Hangover 3: So läuft der Dreh in der Wüste

Der dritte und letzte Film der "Hangover"-Reihe startet am 30. Mai in den Kinos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare