Bono: Zu viel Lärm beim U2 Bühnenbau 

+
Der Zeitplan der '360 Degree Tour' von der Band U2 ist eng.

Dublin/New York  - Es ist einfach zu laut: Der Lärm vom nächtlichen Bühnenabbau verärgert die Anwohner. Der Protest droht den engen Tourplan der irischen Band durcheinander zu bringen.

Mehr als 50 Lastwagen mit dem Großteil der Bühne sollten eigentlich am Dienstag nach Großbritannien verschifft werden. Wegen des Protests der Anwohner verzögerte sich der Abtransport aber. Sie waren empört darüber, dass der mit viel Baulärm verbundene Abbau auch nachts erfolgte.

Jake Berry vom Tour-Management erklärte, der Zeitplan für den Transport der 390 Tonnen schweren Bühne und weiteren 150 Tonnen Ausrüstung wie Licht und Ton sei eng gestrickt. Am Freitag und Samstag wollen U2 in Göteborg in Schweden auftreten, am Montag in Gelsenkirchen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare