Promi-News

Billy Joels Tochter hat sich verlobt

+
Musikerin und Model Alexa Ray Joel 2015 bei der Fashion Week in New York. Foto: Jason Szenes

US-Musikerin Alexa Ray Joel beginnt das neue Jahr mit einem neuen Accessoire - einem Verlobungsring. Den hat sie von ihrem Freund Ryan Gleason bekommen. Sie war sprachlos.

New York (dpa) - Die US-Musikerin Alexa Ray Joel (32), die Tochter von Billy Joel, hat sich mit ihrem Freund Ryan Gleason verlobt. Die 32-Jährige postete am Montag auf Instagram ein Foto von Gleason und sich selbst am Strand - mit einem Diamanten als Verlobungsring.

"Ich war komplett überrumpelt, sprachlos und geschockt - ZUM ERSTEN Mal in meinem Leben hatte ich keine Worte, konnte nicht sprechen", schrieb Joel dazu. "Ich habe einfach nur auf diesen lächerlich außergewöhnlichen Ring gestarrt - und er hat mich hysterisch ausgelacht!!!" Dazu setzte sie Symbole einer weißen Taube und eines Brillanten.

Alexa Ray ist die gemeinsame Tochter von Popstar Joel (68) und Model und Schauspielerin Christie Brinkley (63).

Joel auf Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare