Aktion "BeyGOOD"

Beyoncé hilft Harvey-Opfern in Houston

+
Beyoncé packt selbst an. Foto: Justin Lane

Die Sängerin kehrt in ihre Heimat zurück, um Hurrikan-Opfern zu helfen. Sie verteilte Essen an Bedürftige.

Houston (dpa) - Die US-Sängerin Beyoncé (36) hat in ihrer Heimatstadt Houston bei einer Hilfsaktion für die Opfer von Hurrikan Harvey selbst mit angepackt.

Auf einem Foto, das die Sängerin am Sonntag bei Instagram postete, ist zu sehen, wie sie Essen an Bedürftige verteilt. Auch ihre Tochter Blue Ivy (5), Mutter Tina und ihre ehemalige Destiny’s-Child-Bandkollegin Michelle Williams halfen am Samstag mit, wie die Zeitung "The Telegraph" berichtete.

In einem weiteren Post bedankte sich Beyoncé bei allen Menschen, die ihre Hilfsaktion "BeyGOOD" mit Spenden und Hilfe an Ort und Stelle unterstützt hatten.

Am Dienstag will Beyoncé gemeinsam mit Stars wie George Clooney und Reese Witherspoon bei der Spendenaktion "Hand in Hand: A Benefit for Hurricane Harvey Relief" weitere Unterstützung für die Opfer sichern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.