Familienplanung

Beth Ditto: "Lesben werden nicht aus Versehen schwanger"

+
Die Sängerin möchte schon bald schwanger werden. Foto: Rainer Jensen

Die Musikerin möchte mit ihrer Ehefrau eine Familie gründen. Schon bald soll es nach dem Willen der Ex-Gossip-Frontrau soweit sein.

Hamburg (dpa) - Die Musikerin Beth Ditto (36) möchte mit 37 Jahren ihr erstes Baby bekommen. Diese Zeitplanung gehöre zu einem Pakt, den sie mit ihrer Ehefrau Kristin geschlossen habe, sagte sie dem Magazin "Nido" (Augustausgabe).

"Ich wollte immer ein Kind bekommen", erläuterte die Musikerin, die im Februar Geburtstag hat. "Wir schauen uns (...) schon die Angebote verschiedener Kliniken an." Auch wenn Ditto glaubt, den perfekten Zeitpunkt für eine Schwangerschaft gebe es nicht, gehe es nicht ohne Planung: "Lesben werden nicht aus Versehen schwanger. Wir haben kein Sperma im Tiefkühlfach liegen, das ich raushole, wenn mir danach ist."

Beth Ditto hat ihr erstes Solo-Album "Fake Sugar" veröffentlicht und ist derzeit auf Europa-Tour.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.