Schwester vom "Denver-Biest"

Bestsellerautorin Jackie Collins mit 77 gestorben

+
Die Kritiker verrissen ihre Romane, doch Millionen Leser liebten die Bücher von Jackie Collins.

Los Angeles - Die Bestsellerautorin Jackie Collins (77) ist tot. Die Engländerin, Schwester der Schauspielerin Joan Collins starb am Samstag in Beverly Hills bei Los Angeles an Brustkrebs.

„Mit entsetzlicher Trauer müssen wir den Tod unserer wunderschönen, dynamischen und einzigartigen Mutter bekanntgeben“, hieß es von den Kindern der Engländerin, die in Kalifornien lebte. „Sie lebte ein wunderbares Leben und wurde von Familie, Freunden und Millionen Lesern, die sie über vier Jahrzehnte unterhielt, verehrt. Sie war eine wahre Inspiration, eine Vorreiterin für Frauen in der Literatur und eine kreative Urgewalt. Sie wird in ihren Charakteren weiterleben, aber wir vermissen sie schon mehr, als man mit Worten ausdrücken kann.“

Sowohl in England als auch in Kalifornien soll es Trauerfeiern geben, die sollen aber in ganz privater Atmosphäre stattfinden. Collins hatte drei Kinder von ihrem zweiten Ehemann, der 1992 starb. Statt Blumen bat die Familie um Spenden für eine Organisation, die die Bekämpfung von Brustkrebs unterstützt.

Collins schrieb vor allem über Gefühle, allerdings selten ganz romantisch. Es ging um Leidenschaft und Eifersucht, Intrige und Verrat. Anfangs war auf den Büchern, einige hatten Titel wie „Das Luder“ oder „Die Stute“, statt Jackie Collins ihre Schwester - Joan Collins, bekannt als „Alexis, das Biest“ aus der Serie „Der Denver-Clan“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.