Produzent Hofmann: Eichinger hat Lücke hinterlassen

+
Der verstorbene Regisseur und Produzent Bernd Eichinger

Berlin - Ein Jahr nach dem Tod seines Kollegen Bernd Eichinger hat Produzent Nico Hofmann an dessen Bedeutung für die deutsche Filmszene erinnert.

„Die Lücke spürt man wirklich. Weil er als Mentor und auch als Dialogpartner fehlt“, sagte der 52-Jährige der „Berliner Morgenpost“ (Montagausgabe).

Bernd Eichinger: Bilder aus seinem Leben

Bernd Eichinger - Bilder aus seinem Leben

Eichinger habe die gesamte Klaviatur des Filmemachens beherrscht wie kaum ein anderer. „Gepaart mit seiner unbändigen Energie, das war einfach einzigartig“, sagte Hofmann. Natürlich habe Eichinger polarisiert, aber auch deshalb, „weil er so eine einzigartige Stellung hatte“. Eichinger war am 24. Januar 2011 mit 61 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare