Gerüchte um Bluff

Katze und Cordalis: Sind sie nur fürs TV verheiratet?

+
Alles nur Show? Laut Bild-Zeitung sind Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis nicht rechtmäßig verheiratet.

München - Sind Daniela Katzenberger und Lukas Cordalis eine Ehe fürs TV-Publikum eingegangen? Eine deutsche Zeitung will Beweise dafür gefunden haben, dass das Paar nicht rechtmäßig verheiratet ist...

Für Reality- und Trash-TV-Fans war es das Ereignis des Jahres: Ganz in Weiß heiratet Daniela "die Katze" Katzenberger, Königin der Selbstvermarktung, Lucas Cordalis. Mit Baby Sophia ist das Glück perfekt, und wie man es von ihr gewohnt ist, lässt die Katze ganz Deutschland daran teilhaben.

Doch sind Katzenberger und Cordalis tatsächlich verheiratet? Zumindest die Bild wittert einen großen TV-Bluff, analysiert und kommt zu dem Schluss: Es bestehen Zweifel daran, dass das Paar wirklich rechtskräftig verheiratet ist. Denn: Vor der Trauung auf dem Bonner Petersberg am 4. Juni war das Paar nicht auf dem Standesamt. Der Termin am 6. Juni platzte. Dann soll sich Katzenberger in Widersprüche verstrickt haben. Mit einem Facebook-Post, der aufgrund kritischer Nachfragen entstanden war, bezieht Katzenberger Stellung:

In einem Interview, so Bild, widerspricht sie sich allerdings selbst, sagt, sie habe erst im August Zeit für die standesamtliche Trauung. Auf Nachfrage verweist Katzenberger auf ihren Post und will nicht verraten, wann und wo die standesamtliche Trauung stattgefunden habe. 

Familie Cordalis konnte dem Boulevardblatt bei der Aufklärung des Hochzeitsrätsels übrigens nicht helfen. Costa Cordalis wird wie folgt zitiert: "Ich weiß das alles nicht so genau." 

Katzenberger, die gerade erst wegen eines Diät-Postings in der Kritik stand, dürfte es einerlei sein. Denn wie heißt es: Jede PR ist gute PR.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.