Benching: Flirtpartner ganz nett warmhalten

Berlin (dpa) - Vor kurzem war Ghosting noch der große Dating-Trend, das plötzliche Verschwinden, nachdem man fast ein Paar geworden war. Nun setzen Flirtpartner ihre vermeintlichen Traumpartner gern auf die Ersatzbank, wie das "New York Magazine" schreibt.

Beim Benching (engl. bench heißt Bank) werden die Angehimmelten regelmäßig mit kleinen Nachrichten, Smileys und Hoffnungen auf ein baldiges Treffen versorgt - das dann aber möglicherweise nie kommt. Die Dating-Warteschleife könnte als gesellschaftliches Phänomen herhalten: Man kann sich nicht entscheiden und hält sich den Anderen warm. Wer weiß schon, ob wirklich noch was Besseres kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare