1:4-Niederlage

Joko & Klaas gegen ProSieben: Profimusiker Rea Garvey und Nadja Benaissa unterliegen in Gesangsspiel

Die ProSieben-Stars Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf vor „The Masked Singer“-Star Rea Garvey und No Angels-Mitglied Nadja Benaissa (Fotomontage)
+
Bei „Joko & Klaas gegen ProSieben“ traten „The Masked Singer“-Star Rea Garvey und No Angels-Mitglied Nadja Benaissa gegen das TV-Duo an - und verloren ausgerechnet ein Gesangsspiel (Fotomontage)

Im zweiten Spiel von „Joko & Klaas gegen ProSieben“ wurde es musikalisch: Doch Sänger Rea Garvey und No Angels-Star Nadja Benaissa unterlagen dem Duo haushoch - peinlich!

München - Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (37) haben es wieder einmal geschafft: Am Dienstagabend (30. März 2021) besiegte das Duo zum Auftakt der fünften Staffel von „Joko & Klaas gegen ProSieben“ die Kandidaten des Senders und bekommt am Mittwoch (31. März 2021) pünktlich zur Primetime um 20:15 eine Viertelstunde Sendezeit. Gepunktet wurde unter anderem in Spiel zwei: Dort traten die beiden „Circus HalliGalli“-Moderatoren gegen „The Masked Singer*“-Star Rea Garvey (47) und Popsängerin* Nadja Benaissa (38) von den No Angels an - und zogen die Berufsmusiker ordentlich ab. Peinlich: In dem Spiel ging es ausgerechnet ums Singen. Extratipp.com* berichtet.

Joko Winterscheidt (l.) und Klaas Heufer-Umlauf haben es geschafft: Bei „Joko & Klaas gegen ProSieben“ besiegte das Duo in einem Spiel, in welchem gesungen werden musste, die Berufsmusiker Rea Garvey (Reamonn) und Nadja Benaissa (No Angels)

Joko & Klaas gegen ProSieben: Rea Garvey und No Angels-Star Nadja Benaissa treten gegen Duo an

Gespielt wurde - in Anlehnung an den ProSieben*-Quotenhit „The Masked Singer“ - das Spiel „The Fast Singer“. Vorab erklärte „Joko & Klaas gegen ProSieben“-Moderator Steven Gätjen (48) die Regeln: Abwechselnd mussten die Teammitglieder in einer schalldichten Box bestimmte Teile bekannter Songs einsingen. Wer glaubte, genug gesungen zu haben, konnte anschließend einen Buzzer betätigen, sodass der jeweilige Partner zuerst raten durfte, um welches Lied es sich handelt.

Doch Vorsicht: Die Aufnahmen wurden bearbeitet, sodass der Gesang mal schneller oder langsamer abgespielt wurde. Mit Rea Garvey und Nadja Benaissa habe „ProSieben sich zwei absolute Gesangsprofis als Gegner für euch ausgesucht“, erklärte Steven Gätjen den Herausforderern.

Nach einer herzlichen Begrüßung wurden dann direkt härtere Töne angeschlagen: Steven Gätjen stellte Rockmusiker* Rea Garvey und No Angels-Sängerin Nadja Benaissa als „absolute Gesangsprofis“ vor, die auch in Sachen Musik-Coaching jede Menge Erfahrung haben. „Könnt ihr das auch bei alten, untalentierten Menschen, also bei so jemandem wie Joko, der nicht singen kann?“, wollte der 48-jährige „Joko & Klaas gegen ProSieben“-Moderator anschließend wissen. Sofort protestierte Joko: „Moment mal, Rea hat wochenlang bei ‚The Masked Singer‘ geglaubt, ich sei der Monstronaut!“ „Ja, weil derjenige überhaupt nicht singen konnte“, entgegnete ihm der Ire. Der Ehrgeiz war geweckt, es konnte losgehen.

++ Jetzt unseren Telegram-Channel* abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen ++

Joko & Klaas gegen ProSieben: Rea Garvey und Nadja Benaissa unterliegen im Gesangsspiel haushoch

Zu Beginn des Spiels sangen Nadja Benaissa und Klaas Heufer-Umlauf gegeneinander. Der No Angels-Star und Teamkamerad Rea Garvey sicherten sich mit Oasis‘ „Wonderwall“ auch direkt den ersten Punkt, obwohl der Gesang der 38-Jährigen sechsmal so schnell abgespielt wurde.

Dann begann jedoch die Siegesserie von Joko und Klaas: Die zweite Runde, in welcher Eiffel 65 mit „Blue (Da Ba Dee)“ erraten werden musste, gewann das Duo ohne Probleme. Vor allem „The Voice of Germany“-Coach Rea Garvey machte das Spiel zu schaffen. Seine (verlangsamte) Version von „Blue (Da Ba Dee)“ dauerte nur wenige Sekunden, erinnerte entfernt an Walgesang und ließ für Klaas nur einen Schluss zu: „Seit Anfang dieses Spiels beschäftigt mich eine Frage: Ob du besoffen bist?“ „Ich wäre es so gerne. Wahrscheinlich würde ich es dann besser verstehen“, erklärte der 47-Jährige lachend.

Zum Lachen war die Leistung seines Teams jedoch keineswegs: Joko und Klaas räumten viermal in Folge ab, die sechste Runde musste dementsprechend nicht mehr gespielt werden - Rea Garvey und Nadja Benaissa hatten ihre Konkurrenten unterschätzt! „Das denken alle, die herkommen, dass sie uns fertig machen können“, erklärte Joko, der in der fünften Runde beinahe an Céline Dions „My Heart Will Go On“ gescheitert wäre: „Ich kenne die Künstlerin, aber ich kenne den Songtitel nicht“, erklärte der 42-jährige Entertainer, bevor dann letztendlich doch der Groschen fiel. Mit 4:1 schlugen die Hausherren die Musiker in ihrer eigenen Disziplin.

Oasis - WonderwallEiffel 65 - Blue (Da Ba Dee)Bob Dylan - Knockin' on Heaven's DoorBlur - Song 2Céline Dion - My Heart Will Go On
Team: Joko & KlaasVerlorenGewonnenGewonnenGewonnenGewonnen
Team: Rea & NadjaGewonnenVerlorenVerlorenVerlorenVerloren

Maßgeblichen Anteil an der Niederlage hatte fraglos Rea Garvey, der „The Fast Singer“ bis zuletzt nicht richtig verstanden hatte. Der Trick hinter dem Spiel: Je nachdem, ob die Songs schneller oder langsamer abgespielt wurden, mussten die Singenden umdenken, dementsprechend ebenfalls - je nach Vorgabe - schnell oder langsam singen.

„Nadja, ich muss mich nochmal dafür entschuldigen, dass wir Rea als deinen Teampartner eingeladen haben, aber schön, dass du trotzdem da warst“, entschuldigte sich Steven Gätjen nach dem Spiel bei der No Angels-Sängerin. Ihr irischstämmiger Kollege hatte indes genug vom Abend: „Ich bin 3000 Kilometer gefahren, um das zu erleben. Ganz ehrlich: Das spare ich mir das nächste Mal!“

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Mark Forster*, Sarah Connor* oder Rammstein* und vielen weiteren Musikern gibt es hier*.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare