„Schön, aber ...“

Beatrice Egli: „Greta-Shitstorm“! Fans empört über Hintergrund bei diesem Foto

+
Beatrice Egli postet ein Bild - und erntet einen Shitstorm für das, was im Hintergrund zu sehen ist.

Beatrice Egli postet auf Instagram ein tolles Foto von sich. Und erntet einen Shitstorm. Denn was im Hintergrund zu sehen ist, sorgt für Aufregung.

Athen - Beatrice Egli postet zur Zeit wunderbare Bilder mit Sonne und Meer und ihrem gewohnt strahlenden Lachen. Doch als sie vor wenigen Tagen ein Bild von sich online stellte, erntete der Schlagerstar nicht nur positive Kommentare. Grund dafür war nicht Beatrice selbst, sondern der Hintergrund, der darauf zu sehen ist

Beatrice Egli gibt Konzerte auf hoher See

Derzeit gibt Beatrice Egli mal wieder Konzerte. So weit nichts Neues. Allerdings nicht auf dem Festland, sondern auf einem Schiff. Und nein, es handelt sich dabei nicht um ein Ausflugsboot auf dem Genfer See, sondern um ein Kreuzfahrtschiff. „Stars auf See“ nennt sich die Kreuzfahrt, an der noch bis zum 12. Oktober neben Beatrice Egli auch Stars wie Maite Kelly, DJ Ötzi und Thomas Anders teilnehmen. Und normalerweise finden ihre Fans es auch total toll, wenn Beatrice von unterwegs tolle Bilder postet

Kritik an Beatrice Eglis Kreuzfahrt

Die Fans sind allerdings nicht nur begeistert von der Tour auf hoher See, wie man den Kommentaren auf Beatrices Instagram-Account entnehmen kann. So postete die Sängerin ein Bild von sich, das sie in Griechenland zeigt - im Hintergrund ist das Kreuzfahrtschiff zu sehen.

So mancher User findet das gar nicht gut. Schon kurz nachdem Beatrice gepostet hat, schreibt david_ibrakadabra: „Na wann kommen die ersten Klima-Kommentare.“ Er soll recht behalten. Die Kritik bleibt nicht aus. 

Beatrice Egli: Nicht alle begeistert von Kreuzfahrt-Konzerten

So wundert sich rogallrobert: „Beatrice was unterstützt du da? CO2-Fußabdruck. “ Und xtmayrx schreibt: „Schön, aber klimatechnisch Katastrophe“. Spannend sind hier vor allem die Reaktionen der anderen Fans. emilius_crux kommentiert dazu: „Gut so! Denn bei deinem Deutsch ist noch Luft nach oben. Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße und wenn jemand eine Kreuzfahrt machen möchte ist das seine Sache. Freiheit! Was willst Du hier eigentlich? Das ist keine Politikseite sondern die Seite einer Schlagersängerin. Wenn dir an ihr was nicht passt, entfolge einfach. Aus Respekt vor Beatrice werde ich auf deinen Käse nicht weiter eingehen.“ 

Beatrice Eglis Fans moderieren sich selbst

Interessant, wie sich Beatrices Fans gegenseitig zurechtweisen. mi_mi6506 ist zum Beispiel der Ansicht, dass Beatrice nicht kritisiert werden sollte: „Das Schiff fährt sowieso und da ist es besser wenn es nicht komplett leer fährt weil es immer das gleiche verbraucht. Es ist natürlich nicht die beste Reise Art, aber da musst du jetzt nicht auf ihr rumhacken, man fliegt ja auch und du motzt ja sicherlich nicht auf z.B. deinen Freunden rum wenn sie einmal in den Urlaub fliegen.“ Doch xtmayrx bleibt bei seiner Meinung: „Oh doch. Aber nein des Schiff fährt net sowieso wenn zu wenige Buchungen sind fährt des Schiff au net“.

Bei ihrem Konzert in München wurde Beatrice Egli übel mitgespielt. Auf Instagram spricht sie danach den Tränen nahe über das Schock-Erlebnis.

Erst vor kurzem hatte Beatrice am Berliner Flughafen ein Erlebnis, das wohl jeder von uns kennt. Und sie äußerte sich um die Liebesgerüchte um sie und Florian Silbereisen. Für ein anderes Verhalten der Schlagersängerin gab es allerdings Zuspruch. Während eines München-Konzerts brach ein Fan im Publikum zusammen - und Beatrice Egli suchte nach dem jungen Mann. Schauspielerin Sarah Hyland postete auf Instagram ein Gruppenfoto mit Freunden auf einer Hochzeit. Die Fans sind empört - geht ihr Freund hier zu weit?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare