Pikanter Satz auf Konzert

Barbra Streisand mit Andeutung: Hatte sie eine Affäre mit einem britischem Royal? 

+
Barbra Streisand - hatte sie ein Verhältnis mit Prinz Charles? 

Bei einem Konzert gibt sich Sängerin Barbra Streisand wehmütig. Spielt sie auf eine Romanze mit Prinz Charles an?

London - Hatten Barbra Streisand und Prinz Charles eine Romanze? Das zumindest hat die 77 Jahre alte US-Sängerin bei einem Konzert im Hyde Park in London angedeutet. 

Vielsagend überraschte sie die Fans mit einer Aussage. „Hätte ich die Karten richtig ausgespielt, hätte ich die erste jüdische Prinzessin werden können", erklärte Streisand vor 65.000 Fans. Über die Andeutung des Techtelmechtels berichtet inews.co.uk.

Prinz Charles: Barbra Streisand wehmütig und deutet Affäre mit Royal an 

Außerdem zeigte sie einen Zeitungsausschnitt von sich und dem heute 70 Jahre alten britischen Thronfolger sowie alte Fotos von Treffen der beiden. 

Nicht das erste Mal bringt sich Barbra Streisand mit einer Romanze mit Prinz Charles ins Gespräch. Bereits seit vielen Jahren hält sich dieses Gerücht. 

Skandal bei den Royals? Barbra Streisand und Prinz Charles trafen sich immer wieder 

Diese Geschichte wird auch durch das neue Enthüllungsbuch von Christopher Andersen befeuert. So soll Thronfolger Charles vor vielen Jahren ein Poster der Schauspielerin in seinem Zimmer im Buckingham Palast aufgehängt haben. 

Fest steht lediglich, dass sich die beiden immer wieder trafen. Erstmals lernten sich die Sängerin und Schauspielerin und der Royal 1974 beim Set ihres Films „Funny Lady“ kennen. Auch in den 1990ern soll es zu Treffen gekommen sein. 

Auch Diana machte Andeutungen: Hatten Prinz Charles und Barbra Streisand eine Romanze? 

Selbst Lady Di soll später gesagt haben, dass es sie nicht wundern würde, wenn die beiden eine Affäre gehabt hätten. 

Auch um seinen Sohn Prinz Harry ranken sich Gerüchte. So war er kürzlich mit einer dunkelhaarigen Schönheit zu sehen - es war nicht Meghan. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare