Badeanzüge mit Langarm: Top oder Flop?

Berlin (dpa) - Was hat einen hohen Beinausschnitt, glänzenden Stoff und zwei lange Ärmel? Jawohl, ein Gymnastikanzug. Das Kleidungsstück kennt man aus Aerobic-Videos von Jane Fonda.

Mittlerweile gibt es aber auch Badeanzüge mit Langarm, die nicht nur für Leistungssportler oder Surfer gedacht sind. Bei einer Bademodenschau in Miami wurden sie vergangenes Jahr für den Sommer 2015 gezeigt.

Die Zeitung "The Guardian" hatte auch den Trend zum langärmeligen Bikini vorgestellt. Das Echo heute: eher zweigeteilt. "Das ist einfach vollkommen unvorteilhaft", meint eine Leserin online. "Toller Trend", meint dagegen eine andere, "man braucht auch weniger Sonnencreme".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.