Nicht Jessica Paszka

Erwischt! Bachelorette-Johannes datet eine GNTM-Kandidatin

Was passiert hier? Derzeit versucht Bachelorette-Kandidat Johannes Haller das Herz von Jessica Paszka zu erobern. Gesehen wurde er aber kürzlich mit einer anderen Schönheit.

Das Finale bei der Bachelorette steht an. Noch drei Traummänner dürfen um die Gunst der brünetten Jessica Paszka (27) kämpfen: Niklas, David und Johannes. Es gab bereits im Vorfeld wilde Spekulationen, ob der Gewinner der RTL-Staffel heimlich schon feststehen würde. Favorit auf allen Portalen ist David, der Schlagzeuger der Metalcore-Band „Eskimo Callboy“. 

Ob das wirklich der Fall ist? Dass Kandidat Johannes nun mit einem Date gesichtet wurde, könnte tatsächlich dafür sprechen. Denn der blonde Bachelorette-Teilnehmer saß kürzlich in einem Lokal - und nicht mit einer brünetten Begleitung wie Jessica Paszka, sondern mit einer Blondine. Das berichtet Promiflash.

Heimliches Date mit Bachelorette-Kandidat Johannes Haller

Die Blondine ist keine geringere als eine GNTM-Kandidatin der Staffel von diesem Jahr: die 21-jährige Giuliana Farfalla. Auf dem Foto selbst ist sie zwar nur von hinten zu sehen, wurde trotzdem eindeutig von einem Lokalbesucher erkannt und gefragt, was das Treffen mit dem Bachelorette-Kandidaten für sie sei. Daraufhin hat sie sogar bestätigt, dass ihr Treffen mit Johannes ein Date gewesen sei. Wie sich das Verhältnis weiter entwickelt, bleibt wohl abzuwarten. Fakt ist: Das Bild erweckt den Anschein, dass Johannes bei der Bachelorette nicht landen konnte. Ob das an seinem peinlichen Kuss-Fail lag? Der Schwabe kam Jessica Paszka nämlich schon in Folge Drei ziemlich nahe - und küsste sie. Um Ärger mit den anderen Männern zu vermeiden, bat Jessica ihn, die Knutscherei für sich zu behalten. Doch was tat Johannes? Der plauderte das „kleine Geheimnis“ ganz schnell aus.

Giuliana Farfalla: So sieht sie aus

Das Besondere an Giuliana: Sie ist ein Transgender-Model, wurde als Junge geboren. Dass sie ein Mädchen sein will, wusste sie aber schon sehr früh. „Als ich im Kindergarten war, habe ich oft mit den Mädchen gespielt und hatte Barbies. Zudem habe ich lieber Mädels-Klamotten angezogen. Mit sieben oder acht Jahren habe ich meiner Mutter gesagt, dass ich doch lieber ein Mädchen sein möchte.“ Ihre Mutter blieb ihr eine wichtige Stütze - auch als sie sich umoperieren ließ. Die Freiburgerin kämpfte bei GNTM Woche für Woche für eins der begehrten Fotos. Am Schluss reichte es nicht - in der 10. Episode wurde sie von Heidi hinausgeworfen.

Die Zeit bei GNTM habe sie sehr selbstbewusst gemacht, sagte Giuliana gegenüber fudder.de. Dabei betonte sie auch, dass sie gut alleine kann: „Ich hatte eine Beziehung, die ging vier Jahre lang. Ich habe mich aber getrennt und seitdem habe ich mir gesagt, dass ich erst mal keinen Mann brauche.“ Na, ob sich ihre Einstellung durch Johannes Haller ändern wird?

Ein Beitrag geteilt von Giuliana Farfalla (@giuliana.topmodel.2017) am

nm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare