Wegen Krankheit

Anna Netrebko muss Vorstellung in Wien absagen

+
Die russische Sopranistin Anna Netrebko muss ihren Auftritt in Verdis "Il Trovatore" krankheitsbedingt absagen. Foto: Barbara Gindl/apa

Für Opern-Liebhaber ist das eine Enttäuschung: Anna Netrebko hat ihren Auftritt in Wien krankheitsbedingt abgesagt. Ersetzt wird sie von einer talentierten Kollegin aus Uruguay.

Wien (dpa) - Die Starsopranistin Anna Netrebko hat ihren Saisonauftakt an der Wiener Staatsoper absagen müssen. Die Sängerin habe sich erkältet, teilte die Staatsoper mit. "Ich hasse es wirklich, absagen und mein Publikum enttäuschen zu müssen", ließ Netrebko in einer Stellungnahme wissen.

Sie brauche aber etwas Zeit, um gesund zu werden. Nur so könne sie die weiteren zwei planmäßigen Auftritte absolvieren. Die gebürtige Russin hätte am kommenden Montag in Verdis "Il Trovatore" auftreten sollen. Sie könne es aber nicht erwarten, am kommenden Donnerstag wieder in Wien auf der Bühne zu stehen.

Ihre Kollegin Maria José Siri übernimmt ihre Rolle in der ersten Vorstellung. An ihrer Seite wird auch Netrebkos Mann, Yusif Eyvazov, stehen. Am Donnerstag feierte das glamouröse Ehepaar vor fast 20 000 Menschen auf der legendären Waldbühne in Berlin ein romantisches Programm mit Welthits der Oper - vor allem von Giacomo Puccini und Giuseppe Verdi.

Die 45-jährige Russin, die seit kurzem mit blonden Haaren auftritt, ist seit 2015 mit dem aus Aserbaidschan stammenden, fünf Jahre jüngeren Tenor verheiratet. Das Paar lebt vor allem in Wien, hat aber auch einen zweiten Wohnsitz in New York.

Netrebko Facebook

Wiener Staatsoper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare