Andreas Gabalier sieht sich selbst als Playboy

+
Playboy? Wenn's nach Andreas Gabalier geht, stimmt das Image.

Wien - Er sieht sich als Playboy: Der österreichische Volksmusiker Andreas Gabalier (28) spielt gerne mit seinem Image als Herzensbrecher.

„Aber ich geb's zu: Ein bisserl ist an dem Playboy schon dran“, sagte Gabalier („Zuckerpuppen“) der Zeitschrift „Meine Melodie“. Die Aufmerksamkeit seiner vorwiegend weiblichen Fans genieße der selbst ernannte „Volks-Rock'n'Roller“ sehr. Besonders geschmeichelt sei der Steirer, wenn sich seine Anhängerinnen für seine Konzerte hübsch machen: „Wer wäre das denn nicht?“ Dass er bei den Aufnahmen zu seinem neuen Album „Home Sweet Home“ im amerikanischen Nashville völlig unerkannt geblieben war, habe aber auch seine Vorteile gehabt: „Ich hab mich mal wieder ganz wie der alte Andi gefühlt.“

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare