Amanda Seyfried: Heiraten ist nichts für mich

+
Amanda Seyfried bei der Premiere von 'Les Miserables' am 09.02.2013 in Berlin. Foto: Sven Hoppe

Hamburg (dpa) - Die US-Schauspielerin Amanda Seyfried (29) will nicht heiraten. "Ich finde es ausgesprochen romantisch, sich so ein Versprechen zu geben", sagte sie dem deutschen "Cosmopolitan"-Magazin, "aber für mich und mein Leben ist das nichts."

Mit fünf Jahren habe sie von einer Hochzeit geträumt und sich ständig ausgemalt, welches Kleid sie tragen werde, erzählte Seyfried, die mit dem Schauspieler Justin Long (37) liiert ist. Heute schrecke sie die Zeremonie ab: "Ich stehe beruflich sowieso schon viel zu oft im Mittelpunkt."

Seyfried ("Mamma Mia", "Ted 2") besitzt seit kurzem eine Farm mit Pferden und Hühnern nördlich von New York. Sie finde dort absolute Klarheit und Ruhe. "Aber, ganz ehrlich, nachts habe ich etwas Angst." Es werde dort sehr dunkel und still. "Sobald die Sonne untergeht, gehe ich nicht mehr vor die Tür."

Cosmopolitan.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.