Alicia Keys fordert Aids-Aufklärung in Afrika

+
Alicia Keys tritt beim Eröffnungskonzert der Fußball-Weltmeisterschaft im Orlando Stadium in Soweto, Johannesburg auf.

Johannesburg - Alicia Keys kam nicht nur zum Spaß nach Soweto, um bei der Eröffnung der Fußball-WM aufzutreten: Sie forderte mehr Aufklärung über Aids in Afrika. Außerdem gab sie Details aus ihrem Privatleben preis.

Die US-Sängerin Alicia Keys hat sich vor ihrem Auftritt bei dem Eröffnungskonzert der Fußball-WM für eine bessere Aids-Aufklärung in Afrika stark gemacht. Der Westen befinde sich in einer Wirtschaftskrise, während in Afrika eine humanitäre Krise herrsche, sagte sie in Johannesburg. Die Menschen in Afrika müssten deshalb mehr über Aids erfahren.

Außerdem sprach die 29-jährige über ihre Schwangerschaft. Bald Mutter zu werden, sei ein großer Segen, erklärte sie. Keys trat zusammen mit internationalen Popstars wie Shakira und den Black Eyed Peas und südafrikanischen Musikern bei dem offiziellen Eröffnungskonzert der Fußball-Weltmeisterschaft in Soweto auf.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare