Agentenfarce: "Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss"  

+
Profikiller Koralnik (Benno Fürmann) hat nicht immer gut lachen. Als ein erhoffter Auftrag eintrifft, kommt ihm jemand in die Quere. Foto: Martin Rottenkolber/ Camino Filmverleih

Berlin (dpa) - Koralnik ist ein Profikiller im Wartestand. Seit acht Jahren hofft der Vorzeige-Geheimagent (Benno Fürmann) auf seinen ersten Auftrag.

Abgenabelt von der Gesellschaft lebt er ein einsames Leben nur für diesen Job. Dann bringt die liebenswerte, aber auch mysteriöse Rosa (Mavie Hörbiger) dieses geordnete Leben just in dem Moment durcheinander, in dem der erhoffte Auftrag eintrifft. Beide stolpern von einer skurrilen Situation in die nächste. Eine amüsante Agentenfarce entspinnt sich - teils absurd, teils tragikomisch, mit einem Quäntchen Gesellschaftskritik garniert.

(Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss, Deutschland 2014, 80 Min., FSK ab 12, von Florian Mischa Böder, mit Benno Fürmann, Mavie Hörbiger, Wolf Roth)

Die Einsamkeit des Killers

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare