Benefizkonzert geplant

Aerosmith wollen für Boston-Opfer rocken

+
Aerosmith wollen ein Benefizkonzert zugunsten der Opfer des Bombenattentates von Boston geben

New York - Die Rockband Aerosmith und die Rock-Pop-Gruppe New Kids on the Block wollen laut US-Medien ein Benefizkonzert für die Opfer des Bombenattentats auf den Bostoner Marathon geben.

Auch James Taylor, Jimmy Buffett und Carole King hätten sich zum Auftritt bei „Boston Strong: An Evening of Support & Celebration“ in der Bostoner Sportsarena TD Garden bereiterklärt, berichtete die „Los Angeles Times“ am Samstag. „Wir hoffen, dass der Abend nicht nur Geld einbringt, sondern auch die Stimmung (in Boston) fördert“, sagte Donnie Wahlberg, Frontman von New Kids on the Block, zu dem Event am 30. Mai. Der Erlös soll den Opfern zugutekommen, die bei dem Anschlag am 15. April am schlimmsten getroffen wurden.

Das mutmaßlich von zwei islamistischen Brüdern verübte Attentat hatte drei Menschen getötet und Hunderte verletzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare