24 junge Frauen wollen "Miss Germany" werden

+
Nur eine kann "Miss Germany" werden. Foto: Patrick Seeger

Rust (dpa) - Schaulaufen auf Stöckelschuhen: 24 junge Frauen stehen im Finale zur Wahl der diesjährigen "Miss Germany". Um den Titel der Schönheitskönigin kämpfen Kandidatinnen aus ganz Deutschland im Alter von 18 bis 27 Jahren, wie die Organisatoren am Montag in Rust bei Freiburg mitteilten.

Sie präsentieren sich sowohl im Abendkleid als auch in Bademode. Die Vorbereitungen gingen nun in die heiße Phase, hieß es. Gewählt wird die "Miss Germany 2016" am kommenden Samstag (20. Februar) im Europa-Park in Rust. "Miss Germany" ist nach eigenen Angaben der älteste und bedeutendste Schönheitswettbewerb in Deutschland. Gewählt wird seit 1927.

"Diesmal ist es besonders schwer", sagte Organisator Horst Klemmer: "Es könnten alle gewinnen." An den deutschlandweit 145 Vorwahlen nahmen den Angaben zufolge 5095 Frauen teil, 24 von ihnen stehen nun im Finale. Damit wurde die Zahl der Vorjahre erreicht.

Bei der Wahl am Samstag treten die Siegerinnen der Landeswahlen gegeneinander sein. Eine Prominenten-Jury kürt die Schönste von ihnen. Juroren sind unter anderem der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, Musikproduzent Ralph Siegel, Schönheitschirurg Werner Mang, Schauspielerin Tina Ruland und TV-Darstellerin Natascha Ochsenknecht.

Vor einem Jahr wurde die Arzthelferin Olga Hoffmann (24) aus Münster in Nordrhein-Westfalen "Miss Germany". Mit der Wahl einer Nachfolgerin muss sie die Krone und den Titel abgeben.

Miss Germany

Liste der Teilnehmerinnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.