Einbruch leicht gemacht

150.000 Dollar Beute: Hollywood-Star „half“ ihren Dieben

+
Bei Emmy Rossum wurde eingebrochen.

Los Angeles - Die US-Schauspielerin Emmy Rossum, bekannt aus der TV-Hit-Serie „Shameless“, ist das neueste Promi-Opfer einer Einbruchswelle in Los Angeles. In ihrem Fall muss man leider sagen: Selbst schuld!

Unbekannte stiegen in das Haus des Hollywood-Stars (“The Day After Tomorrow“, Das Phantom der Oper“) in West Hollywood ein und entkamen mit den Inhalten von gleich zwei Safes. Die 30-Jährige war gerade in New York, hatte den Dieben aber ein nettes Präsent hinterlassen: Die Kombinationen für die Tresore sowie den Code, um die Alarmanlage auszustellen. Er lag mit weiteren Instruktionen für ihre Haushälterin offen auf der Küchenanrichte. 

Ein Gärtner entdeckte den Einbruch am Freitagmorgen. Laut einem Polizei-Insider fehlt Schmuck im Wert von 150.000 Dollar. 

Allein in diesem Jahr wurde bereits Promis wie Alanis Morissette, Jaime Pressly, Kendall Jenner, und der „Hundeflüsterer“ Cesar Millan Opfer von Einbrechern.

D. Sindermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.