Höherklassige Verstärkungen für das Schwenk-Team

Zwei Zugänge und vier Abgänge für die Werner Handballfrauen

+
Daniela Theisen kehrt zum TV Werne zurück.

Werne - Reichlich Bewegung gibt es in der Winterpause im Kader der Landesliga-Frauen des TV Werne. Vier Abgängen stehen zwei Neuzugänge gegenüber, die beide schon höherklassig gespielt haben und viel Routine mitbringen.

Das ist Rückraumspielerin Daniela Theisen, die sich in der Hinrunde dieser Saison beim Oberligisten SG Menden Sauerland Wölfe versucht hat und die nach ihrem ersten Engagement bei TV Werne zwischenzeitlich beim Verbandsligisten SG Hamm spielte. 

Mit der 39-jährigen Torfrau Nadine Truppat kommt eine weitere erfahrene Spielerin zum Team von Fabian Schwenk. Die frühere Zweitliga-Spielerin spielte zuvor auch beim damaligen Verbandsligisten TVG Kaiserau und Soester TV und mit der HG Remscheid eben in der zweithöchsten deutschen Spielklasse und auch beim TuS Jahn Dellwig in der Oberliga.

Hattop-Schwestern haben den Verein verlassen

 Trainer Fabian Schwenk freut sich über die Zugänge und hofft, dass sie schnellstmöglich spielberechtigt sind. „Das sind auf jeden Fall Verstärkungen, wenn die Räder ineinander greifen. Die Frage aber ist, wie schnell sich das einspielt“, sagt Schwenk. 

Nicht mehr bei TV Werne sind hingegen Julia Klaes und Michelle Holtrup, die den Aufsteiger bereits im Dezember verlassen haben. Hinzu kommt noch im Januar der Abgang der Hattop-Schwestern Annalisa und Sarah. Auch deren Ziel ist unbekannt. Nach der Winterpause weiter geht es für den auf Platz acht liegenden Aufsteiger (10:12 Punkte) mit dem Rückrundenauftakt daheim am Samstag, 26. Januar, ab 19 Uhr in der Linderthalle im Derby gegen den Tabellendritten TuRa Bergkamen II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare