Zwei Werner Handball-Talente wollen in die Nachwuchs-Bundesliga

+
Luca Harhoff und Lennard Nattkemper, Handball-Talente aus Werne.

Werne/Ahlen. Mit einem gemeinsamen und zugleich breiten Grinsen gingen die beiden ehemaligen Werner Handball-Nachwuchsspieler Luca Harhoff und Lennard Nattkemper aus dem zweitägigen Turnier um die Qualifikationsplätze des Handballverbandes Westfalen (HVW) für die Jugendhandball-Bundesliga (JHBL), obwohl sie aktuell für unterschiedliche, deutlich leistungsorientierte Vereine antreten. 

Beide hatten in der C-Jugend beim TV Werne und in der Schulmannschaft des Gymnasiums St. Christophorus vielfach zusammengespielt. Nun waren sie Gegner: Harhoff wechselte vor drei Spielzeiten zum Handball-Leistungszentrum Ahlen und gehört mittlerweile zur Stammbesetzung der Ahlener, die in der letzten Saison den 3. Platz in der B-Jugend Oberliga belegte. Nattkemper wechselte erst vor Wochenfrist zur DJK Oespel-Kley, nachdem beim TVW aufgrund von Spielermangel keine eigene A-Jugend mehr gemeldet werden konnte und erst seine Abiturklausuren anstanden.

Das Qualifikationsturnier der sicher für die Oberliga qualifizierten Mannschaften fand Samstag und Sonntag in Ahlen statt. Beide Vereine starteten in der Gruppe 1 und spielten die dritte Partie am Samstag gegeneinander. Letztlich hatte Oespel-Kley mit 27:21 Toren nach zweimal 20 Spielminuten die Nase recht deutlich vorn, doch in der Endabrechnung standen beide Teams nach Niederlagen gegen den Topfavoriten Eintracht Hagen zusammen mit den Dragons Schalksmühle mit 2:4 Punkten in der Tabelle gleichauf. 

Sonntag ging es dann jeweils noch gegen Altenhagen-Heepen und den VfL Gladbeck. Luca Harhoff wurde in allen fünf Partien eingesetzt und erzielte zehn Tore für seine Farben. Lennard Nattkemper kam zu zwei längeren Spielphasen und zeigte gegen Altenhagen mit sech Toren seine Treffsicherheit. Sowohl HLZ Ahlen als auch DJK Oespel-Kley qualifizierten sich letztlich für die nächste Runde auf Ebene des Westdeutschen Handballverbandes. Hier treffen beide Vereine dann in der Gruppe B erneut aufeinander, dieses Mal in Neuss. Letztlich geht es für acht Teams um drei Startplätze in der A-Jugend-Bundesliga West.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare