Zwei  Herberner U16-Torhüterinnen sind mit der Westfalenauswahl in Portugal

+
Maja Przybilla.

Herbern/Werne – Mit Maja Przybilla und Katharina Jäger bereiten sich zwei U16-Torfrauen des SV Herbern mit der U16-Juniorinnen-Westfalenauswahl in Portugal in einem Trainingslager auf den Länderpokal (1. bis 5. April) vor.

Treffen war am vergangenen Montag im SportCentrum Kaiserau, von wo es für die 18 Spielerinnen am frühen Dienstagmorgen vom Düsseldorfer Flughafen aus nach Lissabon ging. 

Im 80 Kilometer nördlich der portugiesischen Hauptstadt gelegenen Sportkomplex in Rio Maior schlug bereits zum dritten Mal eine U16-Auswahl ihr Trainingslager auf.

 „Die Anlagen und Möglichkeiten sind dort ideal. Zudem kommen alle Spielerinnen aus unterschiedlichen Vereinen in ganz Westfalen – ein gemeinsames Trainingslager soll die Mannschaft noch mehr zusammenschweißen“, sagt Chris Düren, der im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) verantwortliche Koordinator für die weibliche Talentförderung und -sichtung. 

Katharina Jäger (rechts) macht auch als Feldspielerin eine gute Figur.

Dafür haben die Verantwortlichen und das Trainerteam eine Vielzahl von Übungs- und Regenerationseinheiten, Taktikbesprechungen, Videoanalysen sowie Trainingsspiele unter Wettkampfbedingungen angesetzt.

 „Sie haben viel Spaß“, berichtet Beate Przybilla, Mutter der aus Werne stammenden U16-Torfrau des SV Herbern. „Es stehen auch Teambuildungs-Maßnahmen und Städtetouren an“, berichtete Przybilla weiter. Das kulturelle Ausgleichsprogramm sieht so aus: Ausflüge nach Lissabon und in das Surf-Mekka Nazare an die Atlantikküste.

 Am Sonntagabend geht es zurück Richtung Deutschland. Bis zum Auftaktspiel beim Länderpokal in Duisburg-Wedau (2. April gegen Sachsen-Anhalt) absolvieren die FLVW-Talente zwischen dem 19. und 22. März das WDFV-Vergleichsturnier mit den Auswahlteams der Verbände Mittelrhein (FVM), Niederrhein (FVN) und Bremen (BFV) im SportCentrum Kaiserau

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare