WSC-Vorbeitungsturnier mit attraktiven Teams: Auch SV Herbern, Ascheberg und FCN dabei

+
Der Werner SC trifft in der Vorbereitung auf die neue Saison auf interessante Gegner.

Werne -  Der Bezirksligist Werner SC richtet in diesem Sommer vom 21. bis 30. Juli zum zweiten Mal ein Vorbereitungsturnier für Seniorenmannschaften aus – und hat ein attraktives Starterfeld beisammen.

Teilnehmen werden dabei acht Mannschaften in zwei Vierer-Gruppen, gespielt wird auf dem Kunstrasen im Sportzentrum Lindert.

Im Teilnehmerfeld befindet sich mit dem Landesligisten SV Herbern das höchstklassige Team in der Region. Dazu kommen sechs Bezirksligisten und mit der SG Selm ein ambitionieter A-Kreisligist.

Eintracht Werne verzichtet auf Teilnahme

Der Werner SC hatte versucht, den Lokalrivalen Eintracht Werne für das Turnier zu gewinnen, dieser musste jedoch absagen. Bereits in der Vorrrunde trifft der gastgebene Bezirksligist Werner SC auf den SV Herbern. Weitere Starter sind in dieser Gruppe sind die Bezirksligisten VfL Kamen und SV Drensteinfurt. In der Gruppe 2 spielen neben Titelverteidiger Westfalia Rhynern II der TuS Ascheberg, FC Nordkirchen und die SG Selm.

Die Spielzeit der Partien beträgt jeweils 2x40 Minuten – an den Spieltagen finden immer zwei Partien nacheinander statt.

Die Halbfinals finden am Donnerstag, 28. Juli statt, das Finale am 30. Juli ab 15 Uhr.

Die Teilnehmer: Vorrunde-Gr. 1:  SV Herbern, VfL Kamen, SV Drensteinfurt, Werner SC

Vorrunde, Gr. 2: TuS Ascheberg, FC Nordkirchen, Westfalia Rhynern II (Titelverteidiger), SG Selm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare