Volleyball-Frauen wollen Aufwärtstrend bestätigen

+
Applaus, Applaus: Bronek Bakiewicz ist zufrieden mit der aktuellen Entwicklung seiner Schützlinge in der Frauen-Verbandsliga.

WERNE -  Die Volleyball-Frauen des TV Werne haben eine überraschend starke Hinrunde hingelegt. Die neu zusammengestellte Mannschaft trumpft nach anfänglichen Problemen in der Verbandsliga auf.

Auch die Abstimmung mit dem neuen Trainerteam klappt immer besser.

Das letzte Hinrundenspiel findet heute in Werne gegen VV Humann Essen (17 Uhr, Linderthalle) statt. Die Gastgeberinnen befinden sich in der besseren Ausgangslage. Werne als Tabellensechster empfängt den Neunten. Essen stellt eine junge Mannschaft, die mit erfahrenen Spielern verstärkt wird.

Nach der kurzen Weihnachtspause will das Team um Trainer Bronek Bakiewicz an die erfolgreichen Resultate des bisherigen Saisonverlaufs anknüpfen. Heute steht er ohne seinen Trainerkollegen an der Seitenlinie. Rolf Wilmsen muss ein Spiel für den Westdeutschen Volleyball-Verband pfeiffen und ist erst zum Spiel der WSC-Herren wieder in der Linderthalle.

Dass der TV Werne auf einem guten Weg in Richtung obere Tabellenhälfte ist, bestätigt auch Anna Jäger: „Wir haben mit dem neuen Trainerteam schon einen großen Schritt nach vorne gemacht und gehen optimistisch in unser letztes Hinrundenspiel“, sagt die Außenangreiferin. Das Spiel gegen Essen sieht sie als Sprungbrett für weitere Siege in der Rückrunde: „Wir wollen auf jeden Fall mehr Siege einfahren als noch in der Hinrunde.“

Beim TV Werne fehlt nachwievor Verena Uebbert, Chrissi Weckendorf ist noch angeschlagen. Auch Annahmespezialistin Annika Patzdorf muss passen. Bakiewicz: „Wir sind gesegnet mit einem großen Kader. Alle Spielerinnen agieren auf einem guten Niveau. Da ist es nicht tragisch, dass mal zwei oder drei Spielerinnen ausfallen.“

Vor der Saison lautete das Ziel, frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern. Wegen der schnellen Entwicklung des Teams blickt der TVW bereits auf den vierten Tabellenplatz. Dass der TV Werne auch gegen die Mannschaften aus dem Spitzentrio bestehen kann, zeigte er in mehreren Fünfsatzspielen. Noch blieben Siege gegen diese Teams aus, doch zur Rückrunde hofft Bakiewicz auf einen Überraschungssieg gegen diese Mannschaften. - JuK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare