Wechsel nach Braunschweig

Werner Fußballtrainer Kurtulus Öztürk trainiert Marvin Pourié

Kurtulus Öztürk während seiner Zeit als Trainer des Werner SC.
+
Kurtulus Öztürk während seiner Zeit als Trainer des Werner SC.

Kurtulus Öztürk, Fußballtrainer aus Werne, wird mit sofortiger Wirkung neuer Co-Trainer von Marco Antwerpen, dem Cheftrainer von Eintracht Braunschweig. Das bringt eine besondere Konstellation mit sich - denn er wird dort dann auch den Werner Stürmer Marvin Pourié trainieren.

Werne/Braunschweig - Kurtulus Öztürk, Fußballtrainer aus Werne, wird mit sofortiger Wirkung neuer Co-Trainer von Marco Antwerpen, dem Cheftrainer von Eintracht Braunschweig. Das teilte der Verein am Dienstag mit. 

Der 39-jährige Öztürk, der von 2013 bis Mitte 2017 Coach des Werner SC war, war zuletzt bereits beim SC Preußen Münster sowie FC Viktoria Köln 1904 Assistent von Marco Antwerpen. Er unterschreibt bis Saisonende bei Eintracht Braunschweig. Sein Vorgänger Frank Eulberg wird unterdessen von seinen Aufgaben entbunden.

Besondere Konstellation: Zwei Fußball-Größen aus Werne in Braunschweig

Besonders ist an der neuen Entwicklung nicht nur, dass Öztürk weiterhin an der Seite Antwerpens arbeitet, sondern auch, dass er in Braunschweig den Werner Stürmer Marvin Pourié trainieren wird. Dieser war zuletzt nach einigen Unstimmigkeiten aus Karlsruhe nach Braunschweig gewechselt.

Özturk betonte, er freue sich auf die neue Aufgabe. Dass der Pourié-Wechsel nach Braunschweig glückte, ist Öztürk offenbar mit zu verdanken. 

Als sich in der Winterpause der Wechsel von Pourié nach Braunschweig abzeichnete, habe er Kontakt zu dem Werner Stürmer aufgenommen, um auszuloten, ob dieser sich der Wechsel tatsächlich vorstellen könnte, berichtete Öztürk.

"Das ist eine witzige Konstellation, dass ich mit Marvin Pourié einen weiteren Werner trainieren werde", so der neue Braunschweig-Coach.

Neue Aufgabe in Braunschweig geht sofort los - das sagt der Chef-Trainer dazu

Kurtulus Öztürk ist Inhaber der Elite-Jugend-Lizenz. Wie Eintracht Braunschweig mitteilte, wird er bereits bei der Trainingseinheit am Mittwoch (26. Februar) auf dem Platz stehen.

Braunschweig-Chef-Trainer Marco Antwerpen zeigt sich zufrieden mit dem Kurtulus-Wechsel, wie er auf der Webseite seines Vereins mitteilt: „Die Veränderung im Trainer-Team war mein ausdrücklicher Wunsch und ich bin dem Verein dankbar, dass er dem zugestimmt hat." 

Kurtulus und er hätten bereits in Köln und Münster erfolgreich zusammen gearbeitet. "Wir haben die gleiche Vorstellung, welche Art von Fußball wir spielen lassen möchten, er hat in dieser Zeit meine Ideen sehr verinnerlicht und dadurch auch nochmal andere Ansätze, diese der Mannschaft zu vermitteln. Bei Frank möchte ich mich an dieser Stelle für seine Unterstützung bedanken“, so Antwerpen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare