Werner Basketball-Teams in der Bezirksendrunde

+
Die Basketball-Jungen der Realschule schafften den Einzug in die Endrunde um die Bezirksmeisterschaft.

WERNE ▪ Die Zwischenrunde der Bezirksmeisterschaften in Geseke wurde von drei Schulteams aus Werne dominiert. Sowohl die Jungen in der Wettkampfklasse II als auch die Mädchen in der Wettkampfklasse II und III und WK III-Mädchen drückten den Partien ihren Stempel auf.

Bei den Mädchen gab es jeweils nur ein Spiel in der Zwischenrunde. In der Alde-Halle trafen die Archi-Schülerinnen der WK III auf das Gymnasium St. Christophorus Werne. In einem einseitigen Spiel setzten sich die Werner Mädchen mit 70:31 durch.

Ein ähnliches Bild bot sich bei den WK II-Mädchen. Auch hier war die Mannschaft des Gymnasiums St. Christophorus Werne wesentlich erfahrener als die Alde-Schülerinnen. Zudem verteidigte Werne mit einer Zonendeckung, was dem Alde gar nicht passte. So feierte der Gast einen sicheren 60:22-Sieg.

Die Jungenauswahl der Konrad-Adenauer-Realschule aus Werne siegte gegen Auswahl des Archi-Gymnasiums Soest mit 38:32, wobei die Realschüler in der ersten Halbzeit den Grundstein legten (24:13). Auch die zweite Partie gegen das Galilei-Gymnasium Hamm beendeten die Werne erfolgreich und erreichten die Endrunde. Bereits am Montag, 6. Februar, steigt das Endrundenturnier in Hagen. Gegner sind dann Schulen aus Hagen, Dortmund und Olpe. „Dann ist alles möglich“, meint Sportlehrer Gerhard Schneider. Sollte die Realschule den Bezirkstitel erringen, würde es auf Landesebene weitergehen. „Soweit denken wir aber noch nicht“, so der Sportlehrer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare