Nach Torz-Rücktritt: Turnern des TV fehlt ein Vorsitzender

+
Dieter Torz (Zweiter von rechts) und Andrea Mersch (Dritte von links) nahmen Abschied aus dem Vorstand der Turnabteilung. Ehrenvorsitzender Rolf Strohmenger (rechts), Ingrid Malitschek, Ivonne Buderath (links) und Hans Schmitt sagten „Dankeschön“.

WERNE -  Nach 26 Jahren endete eine Ära im TV Werne: „Turnvater“ Dieter Torz stellte sich am Abend bei der Mitgliederversammlung der größten Abteilung nicht mehr zur Wahl.

Eine Nachfolgeregelung soll nun ein „Vorstandspool“ innerhalb diesen Jahres finden.

Dieter Torz, 64 Jahre alt, übernahm die Turnabteilung im Jahr 1988 und führte sie von 300 auf bis zu 1000 Mitglieder. Zuvor war er auch in der Handball- und Leichtathletikabteilung aktiv, sowohl als Sportler wie auch als Übungsleiter.

Nachdem Rolf Strohmenger, Ehrenvorsitzender des TV Werne, die Laudatio gesprochen hatte, dankte Dieter Torz unter Tränen seinen treuen Mitstreitern. „Ich bin kein Mann der großen Worte, sondern der Taten.“ Als offiziellen Grund für den Verzicht auf eine weitere Amtszeit nannte der „Bald-Ruheständler“ die Familie, die während seines langen Engagements immer ein wenig zurückstehen musste. Nun will er auch mit seinen drei Enkelkindern viel unternehmen. Vom Restvorstand erhielt Dieter Torz einen Reisegutschein für seine Lieblingsinsel Usedom.

„Die Turntraditionen sind gut, brauchen aber ein neues Gesicht“, mahnte der scheidende Abteilungsleiter einen Strukturwandel an. In den vergangenen zwei Jahren haben die TV-Turner deutlich Mitglieder durch Austritte verloren. „Die Turnabteilung war und ist immer das Aushängeschild des Vereins. Wir müssen unsere Angebote zukünftig moderner gestalten“, so Dieter Torz weiter. Er unterbreitete den anwesenden Mitgliedern den Vorschlag, einen „Vorstandspool“ zu bilden. Hier soll innerhalb eines Jahres eine neue Abteilungsspitze gefunden werden.

Geschäftsführerin Andrea Mersch stellte sich ebenfalls nicht mehr zur Wahl. Sie wolle ein „Sabbatjahr“ einlegen, Ruhe und Kraft tanken sowie Abstand gewinnen. Auf die Frage, ob sie im Jahr 2015 die Turnabteilung führen wolle, meinte sie: „Ich will es nicht völlig ausschließen.“ Als Dankeschön erhielt auch sie einen Reisegutschein.

Sowohl Andrea Mersch als auch Dieter Torz wollen der Abteilung mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ehrenvorsitzender Rolf Strohmenger soll am „runden Tisch“ bei der Kandidatensuche helfen.

Eine gute Arbeit bescheinigten die Mitglieder der Kassenwartin Ingrid Malitschek, die ihre Arbeit für die nächsten zwei Jahre fortsetzen wird. Ivonne Buderath steht für den Geschäftsführer-Posten zur Verfügung.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Delegierten der Turnabteilung für die Versammlung des Hauptvereins am 20. März gewählt. Zudem stellte der Vorstand die neuen Übungsleiterinnen vor. Anette Rakoniewski engagiert sich im Bereich „Sport für Ältere“. Bechterew-Chef Winfried Certa wies auf den 30. Geburtstag der Gruppe hin, der am 24. Mai gefeiert wird. Der Abend des Abschieds von Dieter Torz klang schließlich harmonisch aus. - awa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare