Werner Handballer wollen WM-Rückenwind nutzen

+
Die C-Jugend des TV Werne wirbt im Moment mit tollen Leistungen für ihren Sport.

WERNE - Die Handballweltmeisterschaft in Katar, der positive Auftritt der deutschen Mannschaft dort, aber auch die Wahl der männlichen C-Jugend zum heimischen Team des Jahres will der TV Werne als Steilvorlage nutzen.

Bemerkenswert sind auch die vielen gute Ergebnisse der eigenen Jugendmannschaften in ihren Ligen. Dazu stellt der Verein noch zahlreiche Spieler für die Kreis- und Westfalenauswahlteams ab.

Das alles soll, geht es nach den Vereinsverantwortlichen des Turnvereins 03, dem Handballsport in Werne einen Schub nach vorne geben.

„Wir wollen den aktuellen Rückenwind nutzen und die Nachwuchsarbeit weiter intensivieren und viele Kinder und Jugendliche für unseren Sport begeistern“, sagt Abteilungsleiter Markus Steinhoff.

Hierzu bereiten Steinhoff und Jugendwart Andreas Korte mit den engagierten Trainern, unterstützenden Eltern sowie dem Jugendhandballförderverein ein Aktionsprogramm vor. Dieses beinhaltet unter anderem die Zusammenarbeit mit den Grund- und weiterführenden Schulen. Hier sollen insbesondere Arbeitsgemeinschaften ausgebaut und Aktionstage angeboten werden.

Nachwuchscamp im Frühsommer

Im Frühsommer wollen die Handballer ein Camp für Kinder und Jugendliche durchführen. „Talentscouting heißt beim TV das Stichwort“, sagt Jugendwart Andreas Korte.

Aber solange muss keiner warten, denn die Teams freuen sich schon jetzt auf neue Gesichter und laden daher alle Interessierten zu einem Probetraining ein. - red

Die aktuellen Trainingszeiten sind auf www.handball.tvwerne.de und einem Flyer, der momentan verteilt wird, zu finden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare