Werner Volleyballerinnen schneiden gut ab

+
Hannah Rosenthal

WERNE -  Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben ihr erstes Vorbereitungsturnier für die kommende Saison 14/15 bestritten.

Beim Gladbecker Giants-Cup trat der TVW in der Leistungsklasse II (Oberliga/Verbandsliga) an und erkämpfte sich als klassentiefere Mannschaft einen bemerkenswerten dritten Platz.

Für das Werner Trainerteam Bronek Bakiewicz/Rolf Wilmsen diente das Turnier nicht nur als Standortbestimmung, sondern auch als Übung neuer taktischer Varianten und Festigung des Spielsystems. Die wichtigste Neuerung gegenüber des vergangenen Saison ist die Stärkung der Rolle des Liberos. Auch auf weiteren Spielerpositionen wechselte das Trainerteam fleißig durch, jede Spielerin bekam viel Einsatzzeit.

„Um einiges weiter als im vergangenen Jahr“

Trotz taktischer Spielereien durfte sich der TV über einige gute Ergebnisse beim dem Vergleich freuen. Am ersten Turniertag blieb Werne unbesiegt. Gegen die Drittvertretung des TV Gladbeck gab es einen klaren Sieg und gegen die höherklassigen Mannschaften aus Assen und Bottrop ein Unentscheiden.

Weniger erfolgreich ging es am zweiten Turniertag weiter. Nach einer unnötigen Niederlage gegen Gemini Borculo und zwei weiteren Unentschieden gegen die Verbandsliga-Rivalen Schwerte und Senden errang der TVW immerhin den geteilten dritten Platz.

„Das Turnier hat sich für uns gelohnt“, erklärte TV-Coach Bronek Bakiewicz, und begründet das so: „Wir haben gesehen, dass wir jetzt um einiges weiter sind als im vergangenen Jahr zu diesem Zeitpunkt. Unser Spiel ist variabler, wir können sogar für die Aufstiegskandidaten unangenehm werden.“

Vom Potential des TVW können sich die Werner Fans am kommenden Sonntag selbst überzeugen. Dann tritt das Team in der Werner Ballspielhalle zum nächsten Vorbereitungsturnier, dem eigieen Preseasons-Cup, an.

TV Werne: Rosenthal, Weckendorf, Böhle, Trilken, Wenner, Patzdorf, Grewe, Jäger, Thiemann, Rottmann, Kardell, Böttger, Nentwig - JuK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare