TV-Volleyballerinnen verpassen Turniersieg

+
Der Rückrundenkader des Verbandsliga-Spitzenreiters TV Werne (hinten von links): Trainer Bronek Bakiewicz, Verena Uebbert, Annika Böhle, Hanna Rosenthal, Lena Thiemann, Juliane Nentwig, Julia Trilken, Trainer Rolf Wilmsen – (vorne von links): Theresa Rottmann, Annika Patzdorf, Chrissi Weckendorf, Anna Jäger und Jenny Böttger. Es fehlt Helena Lohmann.

WERNE - Das alljährliche Werner Dreikönigsturnier läutete auch 2015 das Volleyballjahr in Werne ein. Diesmal jedoch nur bei den Frauen – in den Spielklassen Verbandsliga sowie Kreis- bis Bezirksliga.

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des TV Werne holten sich dabei den zweiten Platz. Die Reserve musste gegen die höherklassigen Gegner hingegen Lehrgeld zahlen. Im Herrenbereich gab es nicht ausreichend Meldungen, sodass das Turnier abgesagt werden musste. Aufgrund der wenigen Anmeldungen wurde auch bei den Damen nur am Samstag gespielt.

Das Verbandsliga-Turnier war trotzdem gut besetzt. Alle Teams – bis auf den TV Hörde – rangieren in ihren jeweiligen Verbandsliga-Staffeln im oberen Tabellendrittel. Für den TV Werne war das gut, denn der Spitzenreiter der Verbandsliga 4 wollte kurz vor dem Rückrundenstart ja durch starke Gegner gefordert werden.

Und das Werner Team wusste von Anfang an zu überzeugen. Die ersten drei Spiele gewann das Team vom Trainer-Duo Bronek Bakiewicz und Rolf Wilmsen souverän. Mangels Wechseloptionen und aufgrund von Erschöpfung ging das letzte Spiel gegen den VV Schwerte knapp verloren. Davon profitierte Köln und schob sich in seinem letzten Spiel noch am TVW vorbei. Fünf gewonnene Ballpunkte entschieden letztlich über den Turniersieg. „Obwohl uns der Heimsieg im letzten Spiel flöten ging, sind wir zufrieden mit der Leistung des Teams. Dafür, dass wir nicht komplett waren, sah das schon sehr gut aus“, sagte Bakiewicz. Seinem Team fehlten Hanna Rosenthal, Juliane Nentwig und Verena Uebbert.

In der zweiten Spielklasse gab es für die Werner Reserve als Kreisligist gegen die Teams aus Bezirksklassen und Bezirksligen nur Niederlagen. Trainer Hubert Bußkamp war aber zufrieden. „Sollte sich das junge Team weiter so entwickeln, dann können aus den knappen Niederlagen bald schon Siege werden“, sagte der trainierende Abteilungsleiter.

Damen (Verbandsliga):

1. AVC Köln

2. TV Werne

3. VV Humann Essen

4. VV Schwerte

5. TV Hörde

Damen (Kreis- bis Bezirksliga):

1. DJK BW Annen

2. Iserlohn Panters

3. VV Holzwickede

4. EVC Massen

5. GW Waltrop

6. TV Werne II

- JuK

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare