TV-Frauen gegen Dingden chancenlos und wieder auf einen Abstiegsplatz

Der TV Werne hatte der Dingdener Angriffswucht wenig entgegenzusetzen.

WERNE - Chancenlos waren die Regionalliga-Volleyballerinnen des TV Werne auch die dritte Partie des Jahres und verloren erneut mit 0:3. Damit wartet das Team von Trainer Stefan Jäger in diesem Jahr weiter auf den ersten Satzgewinn in einem Meisterschaftsspiel, dass wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist.

Regionalliga (West), Frauen: TV Werne – SV BW Dingden 0:3 (14:25, 22:25, 16:25). Gegen den Tabellenzweiten vom Niederrhein gab es in der Linderthalle nicht viel zu holen – und es war bereits die dritte Niederlage in Serie gegen den Hamminkelner Vorortclub inklusive der WVV-Pokalniederlage von vor anderthalb Jahren.

Und der Gegner zeigte von Beginn an, warum er im Gegensatz zum TV auf der Erfolgsspur fährt: variables Aufschlagspiel, schnelles Angriffsspiel und eine gute Kommunikation auf dem Spielfeld.

Stefan Jäger war auf der Trainerbank ziemlich machtlos, der TV Werne wirkte angespannt und viele individuelle Einzelfehler und die fehlende Absprache ließen das Heimspiel zu einem schnellen Ende kommen.

Im zweiten Satz gab Anika Bauer ihr Debüt im Trikot des TV. Im zweiten Spielabschnitt zeigte der TV ansatzweise eine gute Leitung, führte lange mit ein bis zwei Punkten Vorsprung und schaffte es durch einige gelungene Blockaktionen, die gegnerische Hauptangreiferin, die auch im Hinspiel den entscheidenden Unterschied ausmachte, zu entschärfen.

Zum Satzende zeigte sich wie so oft in den vergangenen beiden Jahren aber das unschöne Gesicht des TV: eine schlechte Annahme, einwenig variables Zuspiel und zu wenig Druck im Angriff beendeten den Satz zu Gunsten des Gegners.

Am kommenden Wochenende steht das Auswärtsspiel in Herne an, das am Samstag überraschend das Spitzenteam ASV Senden schlug.

Wenn der TV eine Chance auf den direkten Klassenerhalt erhalten will, muss ein Sieg her. Durch den Sieg des Detmolder TV gegen das punktlose Schlusslicht TSC Münster Gievenbeck ist der TV Werne wieder auf den vorletzten Tabellenplatz gerutscht und damit auf einem direkten Abstiegsplatz.

TV: Böttger, Nonhoff, Rottmann, Rosenthal, Dresemann, Engel, Bauer, Witte, Patzdorf, Wittlinger, Holthoff, Rieger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare