Viel los bei Karnevalsturnieren in Ascheberg

Viel los bei Karnevalsturnieren in Ascheberg

Ascheberg -   Ascheberg ist eine Karnevalsdiaspora. Doch nicht nur die Jungs aus dem Dorf haben übers Karnevalswochenende Spaß am Kicken.

Zum 16. Mal reisen am Samstag und Sonntag (6./7. Februar) zahlreiche Mannschaften zum traditionellen Karnevalsturnier des TuS Ascheberg in der Halle an der Nordkirchener Straße an.

Weil in Ascheberg mehr gespielt als gewartet wird, hat sich der Kick an Karneval etabliert. Obwohl um Pokale und ein möglichst gutes Abschneiden gerungen wird, erscheinen einige Mannschaften in Vereinsfarben geschminkt in der Halle.

Den Auftakt bestreiten in diesem Jahr am Samstag ab 10 Uhr TuS Ascheberg, SV Herbern, Union Lüdinghausen und TuS Hiltrup II bei den D1-Junioren. Um 12.30 Uhr werden bei den F1-Junioren neben dem TuS die SG Bockum-Hövel, SV Herbern, Werner SC und Union Lüdinghausen in der Halle ihr Können zeigen.

Bei den F2-Junioren trifft der TuS ab 15 Uhr auf SG Bockum-Hövel II und III sowie Werner SC II und III. Den Abschluss bestreiten ab 17.30 Uhr bei den E2-Junioren der TuS, FC Gievenbeck, SV Herbern III, Werner SC II, TuS Hiltrup und SG Bockum-Hövel.

Am Sonntag geht es ab 10 Uhr mit den Minikickern aus Ascheberg, vom SV Drensteinfurt, SV Stockum, SV Herbern und Werner SC los. Ab 12.30 Uhr folgen bei den E1-Junioren Ascheberg, SV Herbern, TuS Hiltrup und Bockum-Hövel.

Den „Rauswerfer“ des Karnevalsturniers 2016 übernehmen bei den D2-Junioren Ascheberg, Herbern, Ottmarsbocholt, Hiltrup und Bockum-Hövel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare