TVW-Wasserfreunde freuen sich über eine spendierte Anzeigentafel

+
Kerstin Obrikat (4., von links), als Vorsitzende der TVW-Wasserfreunde bedankte sich bei Martin Abdinghoff (2. von links) von der Sparkasse an der Lippe und auch Bürgermeister Lothar Christ (2. von rechts) nahm die moderne Infomationstafel in Augenschein

Die Wasserfreunde des TV Werne freuen sich über eine neue Anzeigetafel im Werner Hallenbad. Die 20 000 Euro und 2,65 Quadratmeter große Videowand spendierte die Stiftung der Sparkasse an der Lippe, die als Satzungsziel auch die Förderung des Sports hat.

Kerstin Obrikat als Vorsitzende der TVW-Wasserfreunde bedankte sich bei Martin Abdinghoff von der Sparkasse an der Lippe und auch Bürgermeister Lothar Christ  nahm die moderne Infomationstafel in Augenschein. 

Die kann neben den reinen Ergebnissen etwa bei Wasserballspielen auch alle Ergebnisse bei Schwimmwettkämpfen anzeigen, wenn die Technik zuvor mit den Starterlisten gefüttert wird. 

Erstmals in Einsatz für den TVW kommt die Anlage ab November mit dem Beginn der neuen Wasserball-Saison und dann auch am 7. Dezember beim ersten Kinderschwimmfest im neuen Hallenbau. Auch Einführungen in die Technik erfolgen. Zudem ist das Zeigen von aufgenommenen Video-Sequenzen möglich. Auch kann die Bad-GmbH die Anzeige für Hinweise auf eigene Veranstaltungen nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare