TV Werne verliert ersatzgeschwächt in Heeren

+
Tobias Jäger traf sechsmal für die Werner Männer.

Werne – Die Männer des TV Werne Handball haben am Abend ihr Punktspiel in der Bezirksliga Hellweg beim HC Heeren-Werve mit 28:35 (16:17) verloren – allerdings stark ersatzgeschwächt und auch um einige Tore zu hoch.

 „Wir haben in der Schlussphase aufgemacht und Manndeckung gespielt, das hat nicht ganz geklappt. Ob du am Ende mit drei Toren Unterschied verlierst... Wir haben es jedenfalls nochmal versucht“, sagt Trainer Axel Taudien, dessen Team trotz der Niederlage weiter den dritten Tabellenplatz belegt.

 44 Minuten lang hielten die Gäste die Partie offen, obwohl ihnen ein halbes Dutzend Stammkräfte nicht zur Verfügung gestanden hat und sie daher als Außenseiter in die Partie gegangen sind. Zwar reichte es bei zwischenzeitlich bis zu vier Toren Rückstand nicht einmal zu einer Führung, doch immerhin zum 16:16-Ausgleich durch Jannik Most, zum 23:23 durch Jan Drees oder zum 26:26 durch Tobias Jäger.

 „Aber immer dann, wenn wir dran waren und in Führung gehen konnten, haben wir zu schnell abgeschlossen und wieder ein paar gefangen“, sagt Taudien, und: „Heeren hat das in den entscheidenden Situationen cleverer gemacht und mit Ruhe weitergespielt.“ 

Fünf Spieltage vor dem Ende beträgt der Rückstand des TV Werne auf Tabellenführer SuS Oberaden II, der bei der SG Unna Massen unentschieden spielte, vier Punkte. „Das dürfte deren letzter Punktverlust gewesen sein“, glaubt Taudien. Seim Team kann am kommenden Sonntag (18 Uhr) im Heimspiel gegen die Verbandsliga-Reserve des HC TuRa Bergkamen mit einem Sieg den dritten Platz vor dem eigentlichen Ligafavoriten Soester TV II festigen. 

TV Werne: Wulfert, Rensmann - T. Schüttpelz 6, Nadrowski 2, Gröblinghoff 6, Leidecker 3, Behler, Jäger 6/1, Th. Strunck, Drees 2, F. Strunck 2, Most 1, Berger 

Spielfilm: 2:0, 4:1, 7:5, 10:6, 12:10, 15:14, 16:16, 17:16 – 20:16, 21:20, 23:23, 26:26, 32:27, 35:28

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare