Nach deutlichem Sieg gegen Dellwig

TVW-Männer springen auf Platz zwei

+
TVW-Kreisläufer Jonas Hüttemann war mit elf Toren der beste Werner Angreifer gegen Dellwig. 

Werne - Mit dem vierten Saisonsieg hat der TV Werne seine kleine Leistungsdelle mit zwei Niederlagen in Serie überwunden und gegen den TuS Jahn Dellwig am Dienstagabend deutlich im Nachholspiel gewonnen – und springt vorerst auf Platz zwei.

Bezirksliga (Hellweg), Männer: TV Werne – TuS Jahn Dellwig 32:24 (14:13). „Alle haben gespielt und wir haben viel durchgewechselt. Dadurch haben wir die Kaderbreite genutzt und ab der 45 Minute konnte Dellwig dann auch nicht mehr zulegen. Nach der Pause haben wir auch nur noch elf Tore kassiert. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, sagte TVW-Trainer Axel Taudien.

 Sein Team führte vor der Pause dabei durchgängig, verspielte aber immer wieder einen deutlichen Vorsprung von bis zu fünf Toren auch durch eine bis dahin ausbaufähige Trefferausbeute. So lagen die Gastgeber zum Seitenwechsel nur knapp vorne. 

Der Start in die zweite Hälfte misslang zudem völlig. Mit drei Toren in Folge lag das Team aus Fröndenberg plötzlich 16:14 vorne. Aus einen 15:17 machten die Gastgeber ein 20:17, doch Dellwig konterte zum 20:20. Bis zum 24:22 war die Partie weiterhin eng. Doch dann gab es eine doppelte Überzahl für die Gastgeber und Michael Hering sah nach grobem Foulspiel gegen Jäger sogar Rot (50.). 

Der TV Werne legte sofort nach und setzte sich mit sieben Toren in Folge auf 31:22 durch schnelles und waches Angriffsspiel ab (58.) – vor allem Jonas Hüttemann traf nach Belieben. Als Zwölffach-Torschütze Maximilian Heinemann in Manndeckung genommen wurde, fiel den anderen Gäste-Spielern nur noch wenig ein, zumal auch die Abwehr nun resignierte.

 „Wir haben jetzt mit 8:4 Punkten einen besseren Start als im letzten Jahr hingelegt“ zeigte sich Trainer Taudien vor der langen Pause bis Anfang November zufrieden.

 TVW: Wulfert, Rensmann – T. Schüttpelz 4, Nadrowski 2, Gröblinghoff 1, Hüttemann 11, Leidecker 2, Berg 4, Jäger 3, T. Strunck, Thiemann 2, Most 1, F. Schüttpelz, Schneider 2

 Spielfilm: 6:3, 9:4, 13:10, 13:13, 14:13 – 15:17, 20:17, 20:20, 24:22, 31:22, 32:24 J fraz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare