TuRas Herren 40 mit vielen bekannten Sportlern aus Werne und Bergkamen steigen in Verbandsliga auf

+
Die Herren 40 von TuRa Bergkamen sind als ungeschlagener Meister in der Ruhr-Lippe-Liga in die Verbandsliga aufgestiegen.

Bergkamen – Die Herren 40 von TuRa Bergkamen haben sich durch sechs Siege in sechs Spielen die Meisterschaft in der Ruhr-Lippe-Liga und damit verbunden den Aufstieg in die Verbandsliga gesichert.

Zu dem Team gehören neben Spitzenspieler Jens Kemke (früher BW Werne und Westfalenmeister der Herren 45) weitere bekannte Tennisspieler aus Werne und Bergkamen. Kemke weist dabei eine 11:1-Einzelbialnz auf. 

Die Nummer zwei Christian Walter spielte früher für den Werner TC (8:4-Bilanz), genau wie Ralph Flemming (7:2), der beim Werner TC sogar noch Sportwart ist. Ebenfalls in Werne und Bergkamen als Multi-Sportler sind Thorsten Brümmer (4:3) und Christian Schabram (7:0) bekannt. Beide spielten früher erfolgreich Fußball bei Sportfreunde und VfL Werne und wurden auch schon Deutsche Mannschaftsmeister in Golf mit den Senioren des Bochumer GC. 

Außerdem hat Brümmer seine Leidenschaft für Padeltennis entdeckt, hier spielt er erfolgreich an der Seite seines aus Werne stammenden Teamkollegen Thorsten Hirsch (2:0). Ebenfalls zum Team gehören Tennislehrer Michael Fliescher (7:2) und Frank Guretzky (9:0), die beide auch für den Ortsrivalen TV Blau-Weiß Bergkamen höherklassig aufschlugen. Zudem kam noch Berthold Krampe zum Einsatz (2:0). 

In der Sommersaison gab es bei Westfalia Vorhelm zum Auftakt ein 7:2-Erfolg, dann ein 9:0-Sieg gegen den HTC Hamm. Das engste Spieler folgte gegen Grün-Weiß Frohlinde aus Dortmund (5:4), ehe der TuS 09 Erkenschwick (7:2), die Recklinghäuser TG (8:1) und abschließend am Samstag BW Soest (8:1) deutlich geschlagen wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare