TuRa-Frauen siegen im Derby gegen den Königsborner SV

Die TuRa-Frauen haben den KSV nieder gerungen.

Bergkamen - Die Oberliga-Frauen des HC TuRa Bergkamen dürften sich der größten Abstiegssorgen entledigt haben. Am Freitagabend gewann das Team von Ingo Wagner das Derby gegen den Königsborner SV vor gut 200 Zuschauern am Friedrichsberg mit 22:18 (13:10).

Überragende Spielerin bei den Gastgebern war Torfrau Andrea Waschke, die die weiter extrem abstiegsbedrohten Gäste zur Verzweiflung brachte. Beiden Mannschaften war von der ersten Minute an die Nervosität anzumerken. Der HC TuRa – geschwächt durch ein halbes Dutzend Ausfälle – ging nach 27 Sekunden durch Aileen Stecker in Führung. Doch in der Folge beherrschte zunächst der KSV das Spiel, lag durch Tore von Köppel, Gutzeit, Pein und Gesing in der 5. Minute mit 4:2 in Führung.

Die Gastgeber liefen diesem Rückstand hinterher und kamen erst in der 26. Minute durch Mende-Kamps zum 10:10-Ausgleich. Bis zur Pause sorgten Elisa Grünzig und Vanessa Rohlf (2) gegen ihren Ex-Verein doch noch für die 13:10-Führung. Nach dem Seitenwechsel sah Trainer Ingo Wagner bei seinen Spielerinnen eine Steigerung, doch viele Angriffe wurden zu überhastet gespielt oder abgeschlossen.

Nach vier Minuten traf Vanessa Rohlf zum 14:10, doch auch der Vier-Tore-Vorsprung brachte keine Sicherheit. Der KSV besaß Chancen über Chancen, doch Andrea Waschke hielt mehrere Bälle der Kategorie „eigentlich unhaltbar“. So kamen die Gäste lediglich auf zwei Tore heran, als Kristin Gesing tatsächlich mal gegen die überragende Torfrau traf – mit einem Siebenmeter zum 17:15 (50.).

In der 55. Minute nahm Wagner eine Auszeit; gerade einmal vier Tore hatte sein Team bis dahin nach der Pause erzielt. Als die Königsborner zur offenen Deckung übergingen, machte TuRa alles klar. Grünzig, und zweimal Mende-Kamps trafen innerhalb der 57. Minute zum 21:16 und damit zur Entscheidung.

HC TuRa: Stehfest, Waschke – Schulze-Frieling, Holz (1), Mende-Kamps (6), Jaworski (1), Grünzig (5), Jackenkroll (1), Stecker (2), Thielmann, Rohlf (6), Holtsträter – Spielfilm: 1:0, 2:4, 8:9, 10:10, 13:10 – 17:15, 21:16, 22:18

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare