TuRa-Frauen erreichen das Kreispokal-Finale

+
Sophia Jaworski (links) und die TuRa-Frauen haben das Pokalfinale nach dem Sieg in Lünen erreicht (Spielszene).

Lünen - Der Oberligist HC TuRa Bergkamen gewann am Samstagabend sein Halbfinalspiel im Kreispokal deutlich

Kreispokal (Hellweg), Halbfinale: Lüner SV – HC TuRa Bergkamen 26:34 (12:16). Das Team von Trainer Ingo Wagner trifft im Endspiel nun auf den Landesligisten Soester TV (21:18-Sieger beim Bezirksligisten SGH Unna Massen).

 Das Finale findet am 16. Mai statt, wobei der Finalort noch nicht fest steht. Gegen den VerbandsligaSpitzenreiter setzte sich der Favorit letztlich klar durch – und revanchierte sich damit für die Pokal-Niederlage aus dem Vorjahr. 

Zu Beginn der Partie entwickelte sich noch ein offener Schlagabtausch, bei dem Lünen bis zur 25. Minute noch mit 12:10 führte. Dann aber drehte die Mannschaft von Trainer Ingo Wagner auf und stellte auf 16:12 zur Halbzeit. 

„Um ehrlich zu sein, habe ich mir etwas mehr Gegenwehr von Lünen erwartet“, erklärt Wagner. Dank einer guten Deckungsleistung und zielstrebigen Angriffsaktionen gab Bergkamen die Führung im zweiten Durchgang nicht mehr aus der Hand.

 Der Trainer war dementsprechend zufrieden: „Mit unserem dezimierten Kader war es in erster Linie wichtig, ins Finale zu kommen und keine Verletzungen mitzunehmen.“ 

TuRa: Schöße – Seehagen, Brügger, Kuhlmann, Mende-Kamps, Mariotti, Rohlf, Jaworski, Axtmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare